Radiance
31.10.09 21:34


"denn es geht nicht um aushalten, es geht um mitleben und mit arbeiten! "

Den Satz habe ich eben gelesen und es ging dabei darum dass die Freunde oder generell die Angehörigen eines Borderlinebetroffenen hart an sich arbeiten müssen. Das mag auf eine Art und Weise ja stimmen aber nicht so wie sie es geschildert hat oO So wie sie sagte hängt ganz viel davon ab dass auch die Angehörigen ganz hart arbeiten und dafür sorgen dass es dem Betroffenen besser geht. Ich weiß nicht. Klar ist Unterstützung und Verständnis viel wert Aber es liegt doch vorallem an MIR ob sich bei mir was ändert egal ob positiv oder negativ. Damit sich was bei MIR tut muss ICH handeln. Wenn ich nicht vorankomme wie ich will dann kann ich doch nicht hinterher sagen "Ja aber der und der hat ja auch nichts gemacht." Ich habe für mich zu sorgen und ich muss mich um mich kümmern und an mir arbeiten. Wenn andere was dazu tun wollen ist das schön aber ich muss doch auch akzeptieren dass diese Menschen ihre Grenzen haben und wenn sie für sich selber sagen sie schaffen es nicht dann ist das leider so. Das ist nicht immer schön und oft sehr schmerzhaft aber es ist nunmal Fakt. Das Menschen ihre Grenzen deutlich machen und auch einhalten ist nichts weiter als Selbstfürsorge und das ist gut und richtig so. Zumindest ist das meine Meinung aber vielleicht liege ich da ja auch grundlegend falsch!?oO

30.10.09 14:22


Scheiße im Kopf grade. Totale Scheiße. Selbsthass und Ekelgefühl. Bauchschmerzen und Angst. Hab mich die letzten Monate gut gehalten was das Essen angeht aber jetzt flasht grade alles hoch. Ich gucke in den Spiegel und sehe einfach nur ein wiederliches, fettes Ding. Am liebsten will ich einfach nur wieder in alte Verhaltensweisen zurück und hungern und kotzen und Kalorien zählen. Oder wenigstens Almased nehmen. Aber das darf ich alles nicht. Ich darf mein Kleines nicht gefährden denn es ist auf mich angewiesen. Aber es ist erschreckend dass es immernoch so sehr in meinem Kopf ist, Teilweise ertappe ich mich dabei wie ich denke "Wenn das Kind d ist kannst du ja wieder." Und das ist einfach die falsche Denkweise.

Letztens einen Rückfall gehabt und nun sind neue Wunden am Arm. Dabei habe ich es so lange ohne geschafft. Ich bin einfach unten zur Zeit. Hingefallen. Aber ich stehe wieder auf. Man darf auch mal fallen und sagen es ist alles scheiße und geht grade nicht aber man muss wieder aufstehen. Es ist okay. Ist jetzt passiert und lässt sich nicht mehr ändern. Nun gehts wieder von vorne los.

Ich will nicht schlafen aber ich muss. Um 05.40 Uhr klingelt der Wecker weil ich morgen so wichtige Termine habe die ich unbedingt wahrnehmen muss. Dafür muss ich aber auch durch die halbe Stadt und wieder zurück gurken -.- So eine Scheiße.

29.10.09 00:28


Todesanzeigen

Wie geil. Ich hab grade im Internet eine Seite mit ungewöhnlichen Todesanzeigen entdeckt. Vielleicht ein kleines bisschen makaber aber dennoch witzig

 

23.10.09 11:17


Selbsthilfeforum?? Von wegen. Platz um andere fertig zu machen trifft es wohl eher.

Unglaublich. WIRKLICH UNGLAUBLICH was scheinbar erwachsene Menschen für eine Kindergartenkacke abziehen können. Das Forum ist wirklich das beschissenste und mieseste in dem ich je war. Der Administrator darf öffentlich die User beleidigen, Moderatoren dürfen im Chat ausrasten und grundlos USer beleidigen und aus dem Chat kicken. User werden mal eben wegen Nichtigkeiten und eigentlich sogar völlig unberechtigt für 3 Monate gesperrt, im Moderatinsbereich wird über User hergezogen, den USern wird was vorgelogen, Usern wird per PN mitgeteilt dass Kritik nicht erlaubt ist, einer Userin wird die Schuld daran gegeben dass eine Moderatorin in der Klinik ist, Fragen an die Forenleitung werden konsequent von dieser ignoriert und die Forenleitung dar föffentlich im Forum irgendwelche blödsinnigen und unbrechtigten Anschuldigungen gegenüber bestimmten Usern machen (die übrigens schon als üble Nachrede gelten und somit angezeigt werden könnten). Herrlich. Ein gaaaaanz tolles Forum. Und traurigerweise ist genau dieses Forum ein Selbsthilfe Forum für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Herrlich da fühlt man sich natürlich glatt pudelwohl und gut aufgehoben.

Ich bin mehr als froh dass ich da raus bin. Wirklich wer in dem Forum ist sollte schnellstens gehen. Das meine ich nicht böse sondern als guten Rat denn was da alles läuft (vorallem hinter dem Rücken der User) ist unter aller Sau. Schlimm zugeben zu müssen dass ich bis vor kurzem selber Mitglied des Forenteams war. Aber ich traue mich wenigstens mein Maul aufzumachen und öffentlich zu sagen was Sache ist. Ich hoffe wirklich dass der Kerl (administrator) sich damit selber ins Aus schießt und die anderen User erkennen was er für ein Schwein ist.

23.10.09 10:42


Ja ja die tolle Rechtslage in unserem schönen Deutschland -.- Ich bin nur ganz knapp daran vorbei, dass ich keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld II habe. Da ich ja mit meinem Freund zusammenziehe und er dadurch mit in den Antrag fällt. Bedarfsgemeinschaft nennt sich das, was für eine bescheuerte Bezeichnung. Jedenfalls arbeitet er ja und da er ja sooooo viel verdient bekomme ich weniger Geld. Das ich weniger bekomme okay damit habe ich gerechnet aber als die mir sagten dass ich eventuell GAR KEINEN Anpruch mehr habe bin ich fast vom Stuhl gefallen, aber sie haben ja nochmal alles durchgerechnet und ich habe doch noch Anspruch. Man so ein Glück. Sonst wäre ich auch nicht mehr krankenversichert gewesen. Und das in der Schwangerschaft, super -.- Das wäre ja was geworden.
22.10.09 22:59


Eigentlich ist es doch klar. Man plant und organisiert und nimmt sich was vor und BUMM kommt auf den letzten Drücker dann das Aus für die Planung weil einem jemand einen dicken Strich durch die Rechnung macht. -.-`` Eigentlich läuft es doch so gut wie immer so. Normalerweise würde es mich nicht mal sooo extrem aufregen aber zum einen bekommen wir diese Gelegenheit nicht nochmal und zum anderen ist es so kurzfristig und wir sind ein wenig unter Zeitdruck.

Letzte Nacht schlecht geschlafen. Schlecht geträumt. So reale Bilder die alles von früher hochkommen lassen und die mir schond en ganzen Tag Angst machen. Angst davor dass es irgendwann Realität wird weil es das bisher immer wurde...real. M. damals hat mich nihct nur vom Anfang der Beziehung an betrogen sondern dabei auch noch einer anderen ein Kind gemacht und J. der hat neben mir dauernd meine beste Freundin angegraben, versucht sie zu küssen usw. Ach ja und dann war da ja auch noch N., der aufeinmal von heute auf morgen so tat als würde er mich nicht kennen und später gesteht er mir dann er hat schon lange eine andere. Scheiß Männerwelt. Und jetzt träume ich so eine Kacke. Dass mein Freund versucht eine andere zu befummeln während ich schlafe bzw er denkt dass ich schlafe aber ich kann es beobachten und dann in der nächsten Szene wie er mit ihr in einem anderen Raum ist und denkt ich bekomme nichts mit und sie küssen sich. Scheiß träume, Scheiß Angst, Scheiß Erfahrungen.

21.10.09 16:41


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de